Flucht- und Rettungsweg Systeme

Rettungswegsysteme sind als wichtigster Bestandteil von öffentlichen Gebäuden unabdingbar. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil der Gebäudeplanung, der Gebäudesicherheit, sowie des Personen- und Brandschutzes. Diese unterliegen strengen gesetzlichen Auflagen und erfüllen europäische und nationale Normen wie die EltVTR (Richtlinie über elektrische Verriegelungssysteme von Türen in Rettungswegen) und die DIN EN 13637.

In Notfallsituationen muss eine hundertprozentige Funktion gegeben sein, die jeder Zeit eine ungehinderte, problemlose Flucht, der im Gebäude befindlichen Personen, in sichere Bereiche und letztendlich ins Freie ermöglicht.

Wichtig dabei ist, dass sich zwei gegenläufige Sicherheitsaspekte - Gefahrensicherheit und Einbruchsicherheit - nicht gegenseitig ausschließen. Die Flucht aus dem Gebäude muss im Notfall ebenso gegeben sein, wie der zuverlässige Schutz vor unrechtmäßigen Verlassen oder Eindringen in das Gebäude.

Erweiterbare Systeme sorgen für Planungssicherheit

Jeder Gebäudetyp, sei es ein Büro- bzw. Verwaltungsgebäude, ein Einkaufscenter, ein Hotel, Krankenhaus oder ein Flughafen benötigt sein eigenes Sicherheitskonzept. Brand- oder Gefahrenmeldeanlagen, Zutrittskontrollen, Türschließanlagen, Fluchttüröffner und Motorschlösser sind nur ein kleiner Auszug aus einem riesigen Angebot an Sicherheitskomponenten, die ein Konzept für die Gebäudeleittechnik enthalten kann. Ein Rettungswegsystem muss jeder neuen Anforderung gewachsen sein, es muss somit jederzeit ohne großen Aufwand mit zusätzlichen Komponenten erweiterbar sein.

Modernste Technik sorgt für überzeugende Funktionalität

Wir von der Rudolf Strasser GmbH setzen auf das GEZE SecuLogic Rettungswegsystem. Details wie die modulare Bustechnologie, die kabellose Parametrierung über Infrarot und die einfache und schnelle Installation der verschiedensten Komponenten sorgen für die Qualität und Sicherheit des SecuLogic.

Zudem sorgen sie für ein umfangreiches Leistungsspektrum wie z. Bsp. die individuelle Programmierung, variable Anzeige- und Meldeoptionen, komfortable Visualisierung und Steuerung einer Schleusenanlage.

Modernes Design und eindeutige Bedienung im Ernstfall

Auch die Punkte Design und Bedienung lassen beim SecuLogig von GEZE keinen Wunsch offen. So sind die neuen Türzentralen TZ 320 als Unterputzausführung im Design der Schalterprogramm 55 von verschiedenen Markenherstellern erhältlich. Im Notfall muss die Bedienung der Türzentralen und Türen eindeutig und mit nur einer Hand zu erledigen sein. Beleuchtete Notschilder, optische und akustische Signale, Nottasten mit breiter Betätigungsfläche sind bei GEZE perfekt umgesetzt.


Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder interessieren sich für einen Wartungsvertrag?

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne unter 08254 - 99500-0 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

  • Unsere Partner

     GEZE

Seitenanfang

Kontakt

Rudolf Strasser GmbH
Fachfirma BrandmeldeanlagenGewerbepark 8
85250 Altomünster

Telefon: 08254 - 99500-0
Telefax: 08254 - 99500-20

Unser Servicegebiet für Ihre Sicherheit

Uns kennt man nicht nur in Aichach, Altomünster, Augsburg, Dachau, Erding, Günzburg, Freising, Fürstenfeldbruck, Holzkirchen, Ingolstadt, Landsberg, Landshut, München, Memmingen, Neuburg, Pfaffenhofen, Rain am Lech, Rosenheim, Schrobenhausen, Starnberg, Ulm, Wasserburg oder Wolfratshausen, sondern auch weit über die Grenzen hinaus.

Von unserem Unternehmensstandort Altomünster erstreckt sich unser Einsatzgebiet über ganz Bayern und Schwaben.