Brandmeldeanlagen (BMA)

Brandmeldeanlagen (BMA)

Vorbeugender Brandschutz – Frühzeitig alarmieren

Brände werden meist erst entdeckt, wenn Flammen und Rauch bereits unübersehbar sind. Die Gefahr, die hinter dem jeweiligen Brand steckt, wird vom Menschen oft falsch oder schlecht beurteilt oder gänzlich verkannt.

Hinzu kommt der enorme Zeitverlust, der von der Entdeckung bis zur Meldung des Brandes an die Leitstellen der Feuerwehren vergeht, da sich logischerweise die im Gebäude befindlichen Menschen meist zuerst in Sicherheit bringen bevor Sie einen Notruf absetzen. Nachdem die Rettungskräfte eingetroffen sind, entsteht überdies ein zusätzlicher Zeitverlust durch die Suche nach dem Brandherd. Wertvolle Zeit ist vergangen, in der sich Rauch und Feuer ungehindert ausbreiten konnten.

Detektion von Gefahrenquellen und Alarmierung durch Brandmeldeanlagen

Um eine zuverlässige, schnelle und automatische Branderkennung zu ermöglichen, kommen Brandmeldeanlagen (BMA) zum Einsatz.

Brandmeldeanlagen bestehen aus hochmodernen Komponenten wie z. B. Brandmeldern für Rauch, Feuer, Hitze und Gas (z. B. Kohlenmonoxid, Stickstoffdioxid) welche es passend für jede erdenkliche Umgebung gibt. Die Melder sind untereinander vernetzt und mit einer Zentrale, der s. g. Brandmeldezentrale (BMZ) verbunden.

Diese Brandmeldezentrale ist das Kernstück der ganzen Brandmeldeanlage, indem sie das jeweilige Gebäude ununterbrochen überwacht. Brände werden innerhalb kürzester Zeit erkannt. Jede Warnung, die die BMZ durch die einzelnen Brandmelder-Komponenten empfängt, wird ausgewertet.

Sie löst selbstständig die jeweiligen passenden Brandfallsteuerungen aus, wie z. B. das Schließen der Feuerschutztüren und -tore, Steuerung evtl. vorhandener Aufzüge, alarmiert die entsprechenden Rettungsleitstellen der Feuerwehr augenblicklich, veranlasst eine Alarmierung zur Räumung des Gebäudes und sorgt dafür, dass die Objektlöschanlage ausgelöst wird.

Die Brandmeldeanlage stellt so somit eine der wichtigsten Punkte im anlagentechnischen Brandschutz dar.

Gesetzliche Vorgaben für die Planung, Montage, Wartung und Instandsetzung von BMA

Planung, Aufbau, Betrieb und Wartung von Brandmeldeanlagen sind klar definiert. So sind in der DIN 14675 für den Aufbau und Betrieb einer Brandmeldeanlage folgende Verantwortlichkeitsphasen vorgegeben:

PhaseVerantwortlichkeitNotwendig
5 Auftraggeber nein
6.1 Fachplaner/Fachfirma ja
6.2 Fachfirma ja
7 Fachfirma ja
8 Fachfirma ja
9 Fachfirma ja
10 Betreiber nein
11 Fachfirma ja

Eine Zertifizierung nach Phasen 5 und 10 ist nicht möglich bzw. nicht nötig.

Für die Phasen 6.1, 6.2, 7, 8, 9, und 11 ist die entsprechende Leistung durch eine zertifizierte Fachfirma zu erbringen.

In der der DIN VDE 0833 sind die entsprechenden Instandhaltungsmaßnahmen festgelegt:

  • Inspektion – 4 x pro Jahr
  • Wartung – 1 x pro Jahr

Für die Einhaltung der vorgeschriebenen Instandhaltungsmaßnahmen ist der Betreiber verantwortlich. Auch hier dürfen die entsprechenden Arbeiten ausschließlich durch zertifizierte (DIN 14675) Firmen durchgeführt werden. Die Rudolf Strasser GmbH hat im November 2003 als erste Firma im Landkreis Dachau die erfolgreiche Zertifizierung DIN 14675 durchgeführt.

Montage, Wartung und Instandhaltung von Brandmeldeanlagen

Wir übernehmen als TÜV-zertifizierter Fachbetrieb für Sie die fachkundige Installation, Wartung sowie Instandhaltung von Brandmeldeanlagen gemäß DIN 14675 und DIN VDE 0833 Teil 1 + 2 in Südbayern.


Sie haben Fragen, wünschen eine Beratung oder interessieren sich für einen Wartungsvertrag?

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne unter 08254 - 99500-0 oder über unser Kontaktformular zur Verfügung.

  • Unsere Partner

    Hekatron

Seitenanfang

Kontakt

Rudolf Strasser GmbH
Fachfirma BrandmeldeanlagenGewerbepark 8
85250 Altomünster

Telefon: 08254 - 99500-0
Telefax: 08254 - 99500-20

Unser Servicegebiet für Ihre Sicherheit

Uns kennt man nicht nur in Aichach, Altomünster, Augsburg, Dachau, Erding, Günzburg, Freising, Fürstenfeldbruck, Holzkirchen, Ingolstadt, Landsberg, Landshut, München, Memmingen, Neuburg, Pfaffenhofen, Rain am Lech, Rosenheim, Schrobenhausen, Starnberg, Ulm, Wasserburg oder Wolfratshausen, sondern auch weit über die Grenzen hinaus.

Von unserem Unternehmensstandort Altomünster erstreckt sich unser Einsatzgebiet über ganz Bayern und Schwaben.